Trotz Schufa einen günstigen Kredit finden? Wir haben den Vergleich!

Viele Menschen kennen die Situation, das verdiente Geld langt gerade so zum Lebensunterhalt, Rücklagen bestehen kaum und dann das: Die heißgeliebte Familienkutsche kommt ohne teure Reparatur nicht durch den TÜV, die Waschmaschine gibt ihren Dienst auf und dann macht auch noch der Kühlschrank seltsame Brummgeräusche. Oder es gibt ein günstiges Angebot, wie es vielleicht nie wieder kommt und gerade jetzt ist Ebbe in der Kasse.

Für solche Fälle ist ein Bankkredit eine gute Lösung. Man leiht sich das Geld von der Bank und zahlt es in bequemen Raten zurück. Natürlich muss man dafür auch Zinsen bezahlen, aber die sind (gerade im Moment) sehr günstig. Natürlich muss man in den meisten Fällen die Sicherheit bieten, den Kredit auch wie vereinbart zurückzahlen zu können. Und genau an dem Punkt kommt die Schufa ins Spiel.

 

Was bedeutet Kredit trotz Schufa?

Die Abkürzung steht für “Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherung“. Es handelt sich dabei um eine Wirtschaftsauskunftei, deren Hauptaufgabe darin besteht, wirtschaftliche Daten über Privatpersonen und Unternehmen zu sammeln, die Auskunft darüber geben, wie es um deren Kreditwürdigkeit (Bonität) bestellt ist. Diese Daten bekommt sie unter anderen von Banken und anderen Darlehensgebern aber sie bezieht sie auch von anderen Quellen wie zum Beispiel den Schuldnerverzeichnissen der Amtsgerichte oder amtlichen Bekanntmachungen über Zwangsvollstreckungen etc.

Wenn jemand dann einen Kredit beantragt, kann der Darlehengeber sich im Vorfeld über seinen Kunden informieren und so das Risiko eines Kreditausfalls minimieren. Die Anfänge der Schufa gehen schon fast 100 Jahre zurück und eine einheitliche Bundes-Schufa existiert seit 1952. Natürlich funktioniert sowohl die Abgabe der Daten an die Schufa als auch die Auskunft durch die Schufa nur mit dem schriftlichen Einverständnis des Kunden, aber in den allermeisten Fällen wird er die auch geben, weil sonst das Geschäft gar nicht zustande kommt.

 

Kredit trotz negativer Schufa – was ist zu beachten?

In den meisten Fällen verlangt der Kreditgeber vom potentiellen Kreditnehmer die Zustimmung, eine sogenannte Schufa-Abfrage zu halten, sich also bei der Schufa zu erkundigen, wie diese das Finanzgebahren des Betreffenden einschätzt. Wie viele offene Darlehens hat er, zahlt er sie pünktlich zurück, laufen Pfändungen gegen ihn und so weiter. Ist die Auskunft positiv, steht einer Gewährung nichts im Wege, ist sie negativ, wird vermutlich nichts aus dem Geschäft. Es gibt aber auch Blitzkredite, bei denen der Kreditgeber ausdrücklich darauf verzichtet, eine Bonitätsabfrage bei der Schufa zu halten. Auch ein Eilkredit trotz negativer Schufa ist in Einzelfällen möglich. Wer ein Darlehen für Immobilien aufnehmen möchte, der sollte gleich zu Anfang die Summe deutlich höher veranschlagen als den reinen Kaufpreis. Die Nebenkosten des Kaufes müssen ebenfalls noch in Betracht gezogen werden.

 

Wann ist eine Darlehen-Anschaffung sinnvoll?

Die Schufa-Eintragungen sind einfach nur gesammelte Daten. Man kann mit ihr nicht von Angesicht zu Angesicht sprechen, kann Sachverhalte nicht erläutern, Gründe für bestimmte Vorkommnisse nicht erklären. Außerdem ist sie nicht fehlerfrei und manchmal aus unterschiedlichen Gründen auch nicht auf dem laufenden. Es kann also durchaus sein, dass ein Kunde weiß, dass seine Bonitätsprüfung negativ ausfallen wird, obwohl sich seine finanzielle Situation inzwischen zum positiven geändert hat und er durchaus in der Lage ist, den gewünschten Kredit vertragsgemäß zu bedienen.

Manchmal sind es auch nur Bagatellen, Missverständnisse und Unüberlegtheiten, die zur negativen Schufa-Beurteilung führten wie die unbezahlte Handyrechnung oder versäumte Rate bei einem Versandhaus. Die beste Lösung hierbei ist ein Sofortkredit ohne Prüfung der Schufa. Deutsche Banken bieten solche Kredite in der Regel nicht an. Trotzdem kann man natürlich auf jeden Fall versuchen, mit seinem Kundenberater bei der Hausbank ein vertrauensvolles Gespräch zu führen und seine Möglichkeiten auszuloten. Ausländische Banken zum Beispiel in der Schweiz sind eher bereit, auf die Schufa zu verzichten und es gibt viele Finanzvermittler am Markt, die solche Sofortkredite häufig vermitteln. Es gibt auch Kreditgeber, die einen Darlehen trotz negativer Schufa bewilligen.

 

Was ist beim Darlehen trotz Hartz 4 zu beachten?

In jedem Fall muss man zwei Dinge bedenken: Den Darlehen ohne Schufa oder bei negativer Schufa lässt sich die Bank in jedem Fall durch höhere Zinsen und der Vermittler durch Bearbeitungsgebühren bezahlen. Er ist immer teurer als ein Kredit mit Schufa und ganz auf Sicherheiten verzichtet keine Bank. Ohne Gehalts-oder Rentennachweis, ohne Bürgen, Abtretungserklärung oder ähnliches gibt es von seriösen Anbietern keinen Darlehen.

Vorsicht ist auch geboten, weil es auf dem Feld der Vermittlung neben seriösen Anbietern auch etliche “Schwarze Schafe” gibt, die ihre Kunden nur abzocken wollen und am Ende keinen Darlehen vermitteln oder so genannte Kredithaie, die aus der finanziellen Not ihrer Kunden Kapital schlagen wollen und unanständig hohe Zinsen verlangen. In jedem Fall ist vor jedem Kreditantrag ein Vergleich mehrerer Angebote sinnvoll. Außerdem muss darauf geachtet werden, dass der Anbieter keine Bearbeitungsgebühren verlangt, wenn aus der Anfrage heraus kein Vertrag zustande kommt.

Kann man Schufa-Daten einsehen und korrigieren lassen?

Ja, das ist möglich. Jeder Verbraucher hat das Recht, seine eigenen Schufa-Einträge einzusehen, selbst die lange zurückliegenden. Findet man dabei Einträge, die negativ sind und nicht den Fakten entsprechen, kann man auch die Löschung beantragen. Das kann man allerdings nicht bei der Schufa selbst, die ja die Richtigkeit der Angaben gar nicht prüfen kann, sondern beim Unternehmen, dass den Eintrag veranlasst hat. Ist das nicht zur Löschung bereit, bleibt nur eine einstweilige Verfügung per Gerichtsbeschluss, um den gewünschten Sofortkredit trotz Schufa Eintrag zu bekommen.